WissHom-Kongress: Homöopathische Forschung – was nützt sie Mensch und Tier?

19. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 19)

21.–23. November 2019 in Köthen (Anhalt)

 

Die homöopathische Forschung steht auf einem hohen Niveau. Unzählige Studien und alle Metaanalysen (bis auf eine von 2005) bestätigen die Erfolge der Methode.

Auf dem Kongress werden 19 Forschende sowie Praktikerinnen und Praktiker aus dem gesamten deutschsprachigen Raum ihre Arbeiten präsentieren. Sie zeigen den aktuellen Stand der Forschung und die Umsetzung der Ergebnisse in der Praxis und geben einen Ausblick auf die Zukunft unserer Wissenschaft. Die Veterinärhomöopathie wird durch zwei Referentinnen vertreten sein. In einem Workshop werden die Gemeinsamkeiten der homöopathischen Forschung in Human- und Tiermedizin thematisiert und diskutiert.

Weitere Workshops befassen sich mit der Studienplanung in der Versorgungsforschung und einem neuartigen Studiendesign, den Pragmatic Controlled Trials.

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Homöopathie hat hier ein besonderes Kongressprogramm zusammengestellt. Viele der wichtigsten deutschsprachigen Forschenden werden in Köthen (Anhalt) zusammenkommen.

Wir wünschen uns eine Ausstrahlung auf die homöopathische Praxis und Forschung sowie eine spürbare Wahrnehmung in der Öffentlichkeit.

Link: http://www.wisshom.de/index.php?menuid=375

Top