Brief von IAVH Generalsekretärin Dr. Petra Weiermayer

Homeopathic veterinarians are all conventionally trained veterinarians. We understand disease and health as do our conventional colleagues. We use conventional diagnostics and therapeutics as needed. We have added homeopathy as another tool with which to help animals in our care. Homeopathic veterinarians have chosen to study and use homeopathy because we have seen benefits to patients. There is also significant research evidence supporting the effectiveness of veterinary homeopathy.

Please see our power point presentation in the articles below, and our letter to the editor on the review of Doehring and Sundrum published in the Veterinary Record in December 2016. These summarise the current state of research in veterinary homeopathy. A more detailed version can be read below the short version. Please read also a review (below, in Articles section) of a masters thesis performed by a human doctor (Melanie Woelk) on research in homeopathy, with the conclusion that homeopathy is an evidence-based medicine. Research of the crucial question whether veterinary homeopathy works according to the rules for evidence-based medicine (EBM) has to be performed, although some studies which show this evidence exist already.

Currently, there are two evidence class 1a reviews, and one evidence class 1a meta-analysis, stating positive outcome for veterinary homeopathy, as well as one out of two evidence class 1b studies stating positive outcome for veterinary homeopathy, so veterinary homeopathy could be classified as evidence based. More high quality research is certainly needed.

For FAQ's on homeopathy we would like to refer to the website of the HRI (Homeopathy Research Institute); we are working together with regard to research.

For further information on research in homeopathy please see this page, also from HRI.

The ECH (European Committee for Homeopathy) and the UK Faculty of Homeopathy certify and examine medical and veterinary professionals in the practice of homeopathy, and their websites also discuss current research efforts.

ECH Research page  Faculty Research page

Dr. Petra Weiermayer

RESEARCH DATABASE - Literaturdatenbank zur Veterinärhomöopathie

Im Januar 2013 begann die Research Arbeitsgruppe der BAHVS und der IAVH mit der Sammlung von Veröffentlichungen zur Homöopathie. Sie hat sich zum Ziel gesetzt Literatur der Veterinärhomöopathie zu ordnen und eine Datenbank mit Suchfunktion zu entwickeln, um die Evidenz der Wirksamkeit der Veterinärhomöopathie darzustellen. So werden die Artikel z.B. danach sortiert, ob die Veröffentlichungen von Kollegen bewertete (peer-reviewed) oder nicht bewertet wurden. Die Datensammlung ist mittlerweile sehr umfangreich und weltweit eine einzigartige Sammlung.

Das Projekt liegt auf der öffentlich zugänglichen Website www.homeopathicvet.org. Sie steht jedermann zur Verfügung, der sich mit den evidenzbasierten Grundlagen der Homöopathie in der Veterinärmedizin beschäftigen möchte.

Es wurde die wissenschaftliche Literatur in öffentlich zugänglichen Online- Datenbanken durchsucht. Hauptsächlich wurden englischsprachige Quellen herangezogen, deshalb könnte die Kooperation mit Europa und Übersee den Datenbestand mit anderssprachiger Literatur noch erweitern.

Zuerst hatte wir nur aus Spaß einzelne Artikel zur Agrohomöopathie zusammengetragen nun ist daraus ein seriöser Teil des Projektes geworden. 

Ich bin der Koordinator dieses Projekts, des weiteren Präsident der BAHVS und ein Mitglied der Royal College of Veterinary Surgeons Council und Leiter des Subcommittees Research der IAVH. 

Lindsay Cope danke ich für ihren großen Einsatz, bei der Einstellung der Informationen auf die Website. Diese Arbeit hat eine enorme Zeit in Anspruch genommen und wir waren glücklich sie mit einer großzügigen Spende von Ilse Pedlar, VetMFHom MRCVS zu finanzieren.

Bisher beinhaltet die Website über tausend Veröffentlichungen, in etwa 840, die peer reviewed sind und 490 weitere Arbeiten. Zusätzlich gibt es 379 Referenzen, die sich auf die Agrohomöopathie beziehen. 

Fallbeispiele, die veröffentlicht wurden, werden in die RESEARCH DATABASE integriert. Unveröffentlichtes Material fließt in das MMHV Projekt. 

Wenn Sie einen Bericht veröffentlicht haben oder von einer Veröffentlichung wissen, die sich eignet, senden Sie diesen bitte direkt an mich (homeopathicvet(at)btinternet) oder an das IAVH office (office(at)iavh.org)

Zur Zeit werden die Informationen nicht weiter gegliedert. Ein Ziel für die Zukunft ist es, die Informationen in Kategorien zu unterteilen und somit die Suche zu erleichtern.  Wir hoffen auch, Zugang zu weiteren Arbeiten in anderen Sprachen zu bekommen. 

Wenn Sie weitere Fragen haben oder wünschen in das Projekt mit einbezogen zu werden stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. 

Mark Elliott BVSc VetMFHom MRCVS
Co-ordinator BAHVS/IAVH Data collection project    


Forschungsdatenbank zur klinischen Veterinärhomöopathie

Die erste Datenbank zur klinischen Forschung in der Veterinärhomöopathie ist online.


Interessierte können sich anhand einer einfach zu bedienenden Suchmaske schnell einen Überblick über den Umfang und die Inhalte bisheriger Forschungsbemühungen auf dem Gebiet der Veterinärhomöopathie verschaffen. Jeder, der selber auf diesem Gebiet aktiv werden möchte oder bereits aktiv forschend tätig ist, erhält einen guten Einblick in den derzeitigen Stand der Forschung in seinem Aufgabengebiet. 
Es gilt zu beachten, dass die einzelnen Beiträge je nach Fragestellung in der Ergebnisliste mehrfach aufgeführt werden, da innerhalb der Studie mehrere Fragestellungen bearbeitet wurden. Anzumerken ist, dass mit der vorliegenden Datenbank nicht der Anspruch der Vollständigkeit erhoben wird; jeder Nutzer ist aufgefordert, etwaige Lücken mitzuteilen, damit diese umgehend geschlossen werden können. Auch andere kritische Kommentare sind herzlich willkommen.

Die folgende Seite zeigt Links zu Datenbanken zur Forschung in Human- und Veterinärhomöopathie. Die Datenbank zur Forschung in Veterinärhomöopathie befindet sich noch in Bearbeitung.

Veterinary Clinical Research-Database in Homeopathy

Interviews & Videos

Interview mit Shelley Epstein und Myriam Favre-French

Interview mit Shelley Epstein und Myriam Favre-French

Während des BAHVS Kongresses „All in the Mind 12“ vom 01. bis 03. Juli 2011 nahmen sich Myriam Favre-French und Shelley Epstein die Zeit für ein kurzes Interview mit Helene Widmann, in welchem Sie uns ein wenig über ihre aktuellen Forschungsprojekte im Bereich der Veterinärhomöopathie berichten.

×
Interview: Myriam Favre-French

Interview: Myriam Favre-French

×
23. Oktober 2010: Interview John Saxton

23. Oktober 2010: Interview John Saxton

Am 23. Oktober 2010 trafen sich die IAVH Board Members in der Schweiz zum Board Meeting. John Saxton vertrat Peter Gregory (Großbritannien) und stellte sich zusammen mit Sibylle Flury für ein kleines Interview zum Thema "Darmnosoden in der Homöopathie" zur Verfügung.

×

Iris R Bell, MD PhD. Pursuing the Biological Basis of Homeopathic Remedy Response

Dr. Iris Bell explains current understanding of homeopathy from a physical basis. 


The Science Behind Homeopathy by Dr. Saurav Arora

Dr. Saurav Arora, founder of Initiative to Promote Research in Homeopathy, attempts to scientifically answer many queries like dilution, dynamization, mode of action, transfer of biological information, physicochemical properties, and so on. This is the most updated work purely based upon the peer-reviewed scientific publications dedicated to fundamental research in high dilution and homeopathy.

Articles

Top